Schutz von Zivilpersonen in bewaffneten Konflikten

Demokratische Republik Kongo

< Zurück zu den anderen Ländern

DSC00437 (Medium) (2) (Personnalisé)

Der Osten der Demokratischen Republik Kongo (DRC) wird seit 20 Jahren von bewaffneten Konflikten heimgesucht.

In der Demokratischen Republik Kongo hält der bewaffnete Konflikt unvermindert an, insbesondere in den Kivu-, Katanga- und Orientales-Provinzen. Er stellt DR Kongo Streitkräfte mehreren bewaffneten nichtstaatlichen Akteuren gegenüber, während inter-ethnische Spannungen und Kämpfe zwischen BNSA weiterhin bestehen. Die humanitären Folgen wirken sich auf zehntausenden von Zivilisten aus. In ihren Bemühungen die Region zu stabilisieren wird die DRK-Regierung von einer integrierten Friedensmission und einer Eingreiftruppe unterstützt.

Im Anschluss an die Grundlagenarbeit zwischen 2011-2013, führt Geneva Call Gespräche mit wichtigen BNSA und einflussreichen Gemeindeführern in der Provinz Nord-Kivu. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der Sensibilisierung für humanitäre Normen zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten und dem Verbot von sexueller Gewalt. Geneva Call arbeitet innerhalb des Landes durch ein Büro in Goma.

Aktivitäten

Themenbereiche der Arbeit in diesem Land
Humanitarian_norms_dark Gender_issues_dark Child_protection_dark
Humanitäre Normen Gleichstellungsfragen Kinderschutz

Geneva Call führt Gespräche mit wichtigen bewaffneten nichtstaatlichen Akteuren (BNSA) und einflussreichen Gemeindeführern in der Provinz Nord-Kivu. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der Sensibilisierung für humanitäre Normen zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten und dem Verbot von sexueller Gewalt. Geneva Call arbeitet innerhalb des Landes durch ein Büro in Goma. Mithilfe von Medienkampagnen, die hauptsächlich über lokale Radiostationen verbreitet werden und auf Botschaften der Kampagne Fighter not Killer beruhen, beabsichtigt Geneva Call das Bewusstsein der Kampfverbände, die möglicherweise noch nicht in einem direkten Dialog stehen, für das Bestehen humanitärer Normen zu schärfen und die örtliche Bevölkerung und Behörden darüber zu informieren.

Wichtigste Erfolge

  • zwei BNSA, die APCLS und die FDLR,  begannen ihre Strategien und Praktiken zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten, dem Schutz von Schulen und dem Verbot von sexueller Gewalt anzupassen.
  • 203 Offiziere von drei bewaffneten nichtstaatlichen Akteuren, nämlich der APCLS, der FDLR und der NDC, wurden in 10 Trainingseinheiten geschult und verbesserten so ihre Kenntnisse über humanitäre Normen, über den Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten und über das Verbot von sexueller Gewalt.
  • Im Jahr 2015 stellten die BNSA NDR-R, APCLS sowie FDLR Geneva Call Exemplare ihrer internen Vorschriften zur Verfügung und erklärten sich einverstanden, technische Beratung in Anspruch zu nehmen mit dem Ziel, diese Vorschriften zu verbessern und an die geltenden humanitären Normen, vor allem hinsichtlich des Kinderschutzes, anzupassen.

In Demokratische Republik Kongo hat Geneva Call bisher mit folgenden Akteuren gearbeitet.

Organisation Aktiv Themen
Verbot von Personenminen Kinderschutz Geschlechterfragen Humanitäre Normen
Alliance des Patriotes pour un Congo Libre et Souverain (APCLS) Ja
  •  
  • Forces Démocratiques pour la Libération du Rwanda (FDLR) Ja
    Forces de Défense Congolaises (FDC) Ja
    Nduma Defense of Congo – Mai Mai Cheka (NDC) Nein
    Nduma Defense of Congo – Rénové (NDCR) Ja
    Klicken Sie auf die Häkchen um die unterschriebenen Verpflichtungserklärungen anzusehen
     

    Der BNSA wird von Geneva Call in einen Dialog zu diesem Thema eingebunden

     

    Der BNSA wurde von Geneva Call in einen Dialog zu diesem Thema eingebunden

     

    Der BNSA hat die Verpflichtungserklärung zu diesem Thema unterzeichnet

     

    Related news

     
     

    Theirwords.org

    • Theirwords.org ist ein Verzeichnis von Verpflichtungen bewaffneter nichtstaatlicher Akteure. Lesen Sie weitere Dokumente über dieses Land on theirwords.org.
     
     

    Andere Medien

     
    Strategy 2017-2019
     

    Bleiben Sie dran!

    • Twitter : @genevacall
    • Facebook : Appel.de.Geneve
    • LinkedIn
    • Youtube : GenevaCall2
    • Flickr : GenevaCall
    • Medium : GenevaCall
     
     

    Lokale Partner

    • Action Humanitaire pour la Consolidation de la Paix et de Développement Intégré (AHCOPDI)
    • Global Synergie pour la Paix et le Développement (GSYPAD)