Schutz von Zivilpersonen in bewaffneten Konflikten

Moldawien

< Zurück zu den anderen Ländern

Transnistrien (auch Transdnjstr oder Pridnestrovie genannt) war ehemals eine autonome Region der Ukraine, bis die Sowjetunion sie 1940 mit Bessarabien zur Moldauischen Sozialistischen Sowjetrepublik kombinierte.

Transnistrien erklärte 1990 einseitig seine Unabhängigkeit. Das führte 1992 zu einem bewaffneten Konflikt mit Moldawien, bei dem einige Hundert Menschen getötet wurden. Von beiden Seiten wurden während des Konflikts Landminen eingesetzt.  Seit dem Waffenstillstand befinden sich beide Seiten in dem Zustand eines „schwelenden Konflikts“. Das abtrünnige Gebiet wurde international nicht anerkannt, obgleich 2006 ein weiterer Versuch unternommen wurde, die Unabhängigkeit durchzusetzen, und zwar über ein Referendum, das ausserdem einen Plan zum Anschluss an Russland unterstützte.

Trotz der Anstrengungen mehrerer nationaler und internationaler Akteure sieht sich Transnistrien einem ernsthaften Problem des Frauenhandels und sexueller Gewalt ausgesetzt.

Aktivitäten

Geneva Call führte mit den de facto Behörden von Transnistrien über einen Zeitraum von zwei Jahren Gespräche über das Verbot von Personenminen und zu Themen der Geschlechterdiskriminierung.

Verbot von Personenminen

2009 und im Oktober 2010 besuchte Geneva Call Transnistrien und die Hauptstadt von Moldawien, Kischinau, um für ein totales Verbot von Personenminen zu werben.

Die Behörden von Transnistrien informierten Geneva Call , dass sie bis zur endgültigen Beilegung des Konflikts kein Verbot von Landminen erlassen könnten.

Daraufhin bemühte sich Geneva Call, dass die Gesetzgebung zur Verwendung von Personenminen gemäss IHL-Gewohnheitsrecht angepasst wird.

Wichtigste Erfolge

  • Geneva Call führte mit den de facto Behörden von Transnistrien Gespräche und machte ihnen dabei das internationale Übereinkommen über das Verbot von Personenminen bewusst.
  • Geneva Call setzte sich für Gesetze zur Regulierung der Verwendung von Landminen ein.
  • Lokale Organisationen der Zivilgesellschaft erhielten Unterstützung bei der Entwicklung von regionalen Lobbyaktivitäten.

In Moldawien hat Geneva Call bisher mit folgenden Akteuren gearbeitet.

Organisation Aktiv Themen
Verbot von Personenminen Kinderschutz Geschlechterfragen Humanitäre Normen
de facto Transnistrian authorities Ja
Klicken Sie auf die Häkchen um die unterschriebenen Verpflichtungserklärungen anzusehen
 

Der BNSA wird von Geneva Call in einen Dialog zu diesem Thema eingebunden

 

Der BNSA wurde von Geneva Call in einen Dialog zu diesem Thema eingebunden

 

Der BNSA hat die Verpflichtungserklärung zu diesem Thema unterzeichnet

 
 
:
 

Theirwords.org

  • Theirwords.org ist ein Verzeichnis von Verpflichtungen bewaffneter nichtstaatlicher Akteure. Lesen Sie weitere Dokumente über dieses Land on theirwords.org.
 
 

Bleiben Sie dran!

  • Twitter : @genevacall
  • Facebook : Appel.de.Geneve
  • LinkedIn
  • Youtube : GenevaCall2
  • Flickr : GenevaCall
  • Medium : GenevaCall